IMG_0021.jpg

Mit Leichtigkeit reiten,
gemeinsam tanzen.

Pferdetraining Schanz

 

Über mich

DSC_7036-Bearbeitet_web.jpg

Seit ich denken kann, folge ich meiner Leidenschaft, den Pferden. Diese wundervollen Lebewesen haben mich schon immer tief bewegt und fasziniert. Daher war mein Ziel bereits früh klar, auch beruflich wollte ich mir etwas aufbauen und so all meine Zeit mit den geliebten Pferden verbringen. Nach meinem Abitur ging ich für ein Jahr nach Spanien. Hier fing ich zunächst an, auf einem Wanderreiterhof zu arbeiten. Als ich jedoch mein erstes Pferd Bufon kennenlernte, beschloss ich ihn von seinem Schicksal geschlachtet zu werden, zu retten und mit ihm auf dem Jakobsweg zu wandern. Ich verbrachte wundervolle fünf Monate mit einem Rucksack entlang des Jakobsweges. Nach 1500 km gemeinsam mit meinem Pferd war mir noch eindringlicher klar, dass ich mit ihnen arbeiten möchte.Ich beschloss die restliche Zeit in Spanien zu nutzen, um von guten Trainern zu lernen. So lernte ich Reitkunst in einer Hengststation in Cadiz kennen und arbeite für Kanzie Dysli. Hier lernte ich Westernreiten, Freiarbeit und Natural Horsemanship zu unterrichten. Mein Weg war jedoch nicht zu Ende. Zurück in Deutschland beendete ich mein Lehramtsstudium und absolvierte Praktika bei Bent Branderup und Ylvie Fros. Ich hatte mich in die Akademische Reitkunst verliebt und dementsprechend jegliche Weiterbildung hierzu genutzt. Die Leichtigkeit und das Gefühl mit dem Pferd zu Tanzen möchte ich nun an meine Schüler*innen weiter geben.

 

Meine Lehrmeisterin

Ella *Sakura vom Burgengrund* 2018
Knabstrupperstute

Ella ist eine wilde und freie Seele. Jeden Tag treibt sie mich an, mein Bestes zu geben. Durch sie habe ich gelernt, über mich hinaus zu wachsen und immer wieder neue Wege zu finden. Sie kam als 1,5 Jährige zu mir und seit dem bilde ich sie nach der Akademischen Reitkunst aus. Sie hat unglaubliches Potenzial und Freude an der Arbeit. In den ersten Jahren sind wir viel Wandern gegangen und haben an einer gemeinsamen Kommunikation gearbeitet. 2021 begleitete sie mich zu Ylvie Fros in die Niederlande, wo ich mehrere Wochen eine tolle Weiterbildung genoss. Seit dem können wir ein wenig tiefer in die Akademische Ausbildung eintauchen. Dennoch bekommt sie alle Zeit der Welt, um zu einer gesunden und glücklichen Pferdedame heranzuwachsen.

Ella_3_Web_8504083.jpg
 
DSC01123.JPG

Mein Wegbereiter

Bufón 
PRE Mix Wallach

Bufón war mein erstes eigenes Pferd und meine erste große Liebe. Ihm habe ich alles zu verdanken. Durch ihn habe ich mich getraut, meinen Weg mit den Pferden zu beginnen und mich stetig von den Besten weiterbilden zu lassen. Ich habe ihn 2013 in Astoria, Spanien gekauft und ihn mit auf den Jakobsweg genommen. Hier verbrachten wir unglaubliche fünf Monate auf Wanderschaft und erlebten viele Abenteuer. Nach ein paar weiteren Monaten in Spanien gingen wir nach Deutschland. Hier begann ich durch Bufón mit der Akademischen Reitkunst. Jedoch wurde er schwer krank, wodurch er im Jahr 2018 verstarb. 

Ich bin diesem Pferd unglaublich dankbar!

 
Alle Videos
Jetzt ansehen